Wieder da

Ich bin wieder da. Dabei war ich nicht wirklich weg, sondern nur schweigsam. Fast anderthalb Jahre lang.

Es kam eine dieser Phasen, wo irgendwie alles zuviel wurde und fast unmöglich, alles am Laufen zu halten. Solche Phasen gab es schon früher und wird es wieder geben. Diesmal konnte ich nicht einfach durchpowern, diesmal sagte mir mein Körper unmissverständlich „Halt!“.

Was für eine unwillkommene Erkenntnis. Ich bin nicht mehr in meinen Zwanzigern oder noch in den Dreißigern, als noch alles irgendwie machbar erschien. Ich bin an meine Grenzen gestoßen.

Das Leben ist natürlich nicht stehen geblieben. Ich habe weiter meine Arbeit, die Kinder die Schule. Aber alles was nicht wirklich notwendig war, wurde zurückgefahren, begrenzt. Diese Phase ist jetzt vorbei. Ich habe aus ihr gelernt und lerne immer noch.

Ich muss mehr auf mich Acht geben. Simplify my life.

Ich will trotzdem noch mehr, als nur auf Sparflamme leben.

Wie das geht, versuche ich noch herauszufinden. Leben und lernen eben.

Was ich schon weiß, ist das:

Ich habe noch von damals ein halbes Dutzend Artikel im Ideen- und Entwurfsstadium. Nach Möglichkeit werde ich sie zu Ende schreiben, damit sie hier erscheinen können.

Meine Kids sind größer geworden. Sie haben in der Zwischenzeit Hürden gemeistert und neue Herausforderungen kommen auf sie zu. Es gibt also genug Themen, um darüber nachzudenken und zu berichten.

Es gibt Dinge, die ganz speziell mich zur Zeit beschäftigen, über die ich lerne und die ich ausprobiere. Von denen will ich auch berichten.

Ich habe Träume und Ziele. Die will ich realisieren. Jetzt erst recht.